Aber jetzt – genussvoll fit durch Herbst und Winter (Teil vier)

Bewegung für Gesundheit

In jedem Alter fördert Bewegung die Gesundheit

Bewegung die den Kopf befreit

In unserem letzten Teil, der Feiertagsserie, geht es um die vierte Säule im “Genussvoll fit durch Herbst und Winter-Programm” – Bewegung, die uns körperlich und mental angemessen stärkt. Sie dient nicht nur zur Kräftigung und baut Spannungen ab, in der Winterzeit leiden einige Menschen vermehrt an Schlafstörungen, auch denen kann mit Bewegung und allen weiteren Mein-Nutri.deTipps aus dieser Serie entgegen gewirkt werden. Nun gut – für manche beginnt jetzt die Zeit des Umsetzens der sportlichen Neujahrsziele zum gesunden Ab- oder Zunehmen. Vielleicht können Ihnen ein paar der Ideen auf die Sprünge helfen.

Mehr als Gehen

Gibt´s das? Ja. Tägliche Bewegung an frischer Luft, das einfache Gehen und Spazieren ist vielen Menschen unabhängig von Alter und Sportlichkeit möglich. Dies ist wohl eine der elementarsten Bewegungsformen die einen großen Nutzen hat und vielfach schon ausreichend ist. Und doch kann man während des Gehens ganz einfach noch mehr tun. Wie? In dem Sie Meditieren.

Geh-Meditation bedeutet grundsätzlich nicht mehr,  als sich auf jeden einzelnen Schritt zu konzentrieren und den Atem dabei im Rhythmus fließen zu lassen. Also das, was der Mensch ohnehin permanent tut und das Einfachste der Welt ist. Oder? Tatsächlich ist es eine Herausforderung sich nur auf den einen Schritt zu konzentrieren und auf den Nächsten und den Nächsten … Probieren Sie es aus, vielleicht bemerken auch Sie, wie schnell die Gedanken abschweifen. Selbst hier bestätigt sich – Übung führt zur Meisterschaft. Die Meditation im Gehen ist sanfte Bewegung, stärkt den Gleichgewichtssinn und die Konzentration. Zudem ist sie ein wenig Urlaub für den Kopf und lässt damit die Alltagssorgen für den Moment ruhen.

Mein-Nutri.deTipp: Thich Nhat Hanh, ein im Westen gefragter Zen-Lehrer, hat ein Hörbuch hierzu veröffentlicht. Wenn Sie die Geh-Meditation ausprobieren möchten, lohnt es sich das Praktizieren mit diesem oder einem anderen Ratgeber zu beginnen.

 

Sport – in kleinen Dosierungen

Die wissenschaftlichen Meinungen gehen auseinander, wenn es sich um die Dauer und Häufigkeit gezielter Muskelübungen handelt. Und doch hat es sich bestätigt, dass auch tägliche Einheiten von 10 bis 20 Minuten einen konkreten Aufbau an Muskeln ermöglichen. Dabei ist es nicht erheblich, ob Sie statische Übungen oder solche mit Hanteln machen, wichtig ist die tägliche Wiederholung.

Stellen Sie sich ein Programm zusammen mit dem Sie die gewünschten Körperpartien, in kleinen Dosen stärken.

Mein-Nutri.deTipp: Für die weiblichen Leser haben wir den BBP-Trainer aus dem GU Verlag ausfindig gemacht. Der Kalender leitet Sie Tag für Tag durch ein Programm, das im Wochenverlauf alle Körperbereiche, also Bauch, Beine, Po, Rücken und Arme miteinbezieht. Dieser nützliche Helfer ist, zur besseren Beschreibung, gut illustriert und jede Übung wird in drei Schwierigkeitsgraden gezeigt. Somit ist das Training auch Ungeübteren möglich. Abgerundet wird das Programm mit leckeren Rezepten für Figurbewusste, geeignet ist der Kalender, aus unserer Sicht, aber auch für Frauen, die gerne gesund zunehmen möchten. Ähnliches gibt es beispielsweise auch aus dem Heyne Verlag mit dem Buch “Der kleine Rückentrainer” oder “Fit mit dem Thera-Band (acht Minuten sind genug)” ebenfalls aus dem Gräfe und Unzer Verlag.

 

Anspannung für Entspannung

Verspannungen, wer kennt sie nicht. Dass angespannte Muskeln im Rücken oder an anderer Stelle auch zu Unruhe, Schlafschwierigkeiten und übermäßigen Schwitzen führen können, ist einem Selbst im Alltag oft kaum bewusst. Die Jacobson Methode, auch Progressive Muskelentspannung genannt, wurde von Edmund Jacobson entwickelt. Heute, viele Jahrzehnte später, ist diese Methode weitestgehend im Therapiealltag etabliert und wird auch in Volkshochschulen und Krankenkassen-Kursen gelehrt.

Besonders gut geeignet ist die Progressive Muskelrelaxation, um verspannte Muskeln zu lösen und damit Schmerzen zu lindern oder vorzubeugen. Auch bei emotionaler Anspannung und damit einhergehenden Einschlafschwierigkeiten kann diese Methode hilfreich sein.

Mein-Nutri.deTipp: Im Handel sind verschiedene CDs und Downloads mit entsprechenden Anleitungen, mit als auch ohne Musik, erhältlich.

Starten Sie gesund und gut ins neue Jahr. Wir wünschen Ihnen ausreichend Freude und Zuversicht, um dem Leben zu begegnen, dann kommt die Kraft von ganz allein.

Bei allen guten Tipps – halten Sie stets Rücksprache mit ihrem Arzt oder Therapeuten ob erwähnte Anwendungen, Rezepte und Produkte für Sie geeignet sind.

Das war Teil vier – genussvoll fit durch Herbst und Winter. Weitere Inspirationen und Tipps folgen in Kürze. Sie sind wie immer eingeladen, sich überraschen zu lassen. | Text: C. Zöhrer

 

Bis zum nächsten Mal. Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen eine gute und schöne Zeit.

 Ihr Team von Mein-Nutri.de.

 

Kommentieren

*

Bandagen, EKG-Ultraschall-Röntgen, Desinfektion, Diagnostika, Ernährung, Handschuhe, Hygiene-Pflege, Injektion-Infusion, Inkontinenz, Katheter,
Kinderpflege, Praxisbedarf, Punktionsnadeln, Stomaartikel, Stützstrümpfe, Verbandstoffe, Wundversorgung