Gemüsetarte mit dem Geschmack Südfrankreichs

Tarte a la Provence

 

Noch bevor sich die Lavendelblüte voll entfaltet, machen wir mit dem nächsten Rezept Halt in der Provence. Diese Region Frankreichs ist berühmt für ihre mediterranen Rezepte mit und ohne Fisch. Sie sind typisch provenzial oder einfach französisch, aber immer verfeinert mit den Aromen der Region.

Der Lavendel wird seit Jahrhunderten für die Parfumherstellung verwendet und sein unverkennbarer Duft veredelt Seifen und Badeöle. Doch spezielle Sorten des Krautes schmeckt auch gut und sind hervorragend zum Kochen geeignet. Probieren Sie die Tarte a la Provence, sie gelingt einfach und erinnert geschmacklich an die schöne Landschaft der Provence.

Zutaten:

Teig:
Meistens werden Tartes mit einem pikanten Mürbteig gemacht. Wir stellen hier zwei Teigvarianten vor, denn auch mit Blätterteig schmeckt´s.

Blätterteig (gekauft aus dem Kühlregal oder nach folgendem Rezept, jedoch ohne “blindem Vorbacken”)
alternativ – Mürbteig gerne auch ohne Ei mit folgenden Zutaten:
250 g Mehl nach Geschmack, Dinkel-, Roggen- oder Weizenmehl, gerne auch Vollkornmehl
4 EL Fett (hoch erhitzbares Öl oder Margarine)
ca. 100 ml Wasser, kalt
Salz, Pfeffer eventuell Kräuter

Füllung:
ca. 2 Zucchini
ca. 3 Paprika, rot und gelb
1 Zwiebel
Champignons nach Geschmack
3 EL hoch erhitzbares Öl
150 g Schlagsahne oder Fresubin Energy Drink neutral
1 Ei
französischer Weichkäse nach Belieben
Sonnenblumenkerne, Leinsamen
Salz, Pfeffer, Lavendelblüten und Trüffelöl

Zubereitung:

1. Sollten Sie den Mürbteig selber machen wollen, beginnen Sie mit diesem. Den gekauften Blätterteig können Sie einfach, 10 Minuten vor Gebrauch, aus dem Kühlschrank nehmen und beginnen mit der Zubereitung einfach bei der Füllung.

Alle Zutaten für den Mürbteig in einer Schüssel zusammengeben und gut zu einem kompakten Klumpen verkneten, danach zugedeckt eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Für die Füllung: Zwiebel klein schneiden, Zucchini in Scheiben und Paprika schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Champignons ebenfalls putzen und in Scheiben schneiden.

3. Etwas hoch erhitzbares Öl in einer Pfanne erwärmen die Zwiebel anschwitzen und alle Zutaten goldbraun anbraten. Zum Schluss noch leicht salzen und pfeffern.

4. Die Sahne bzw. das Fresubin Energy Drink neutral, Salz, Pfeffer und ein Ei in einer Schüssel verrühren und das Trüffelöl dazugeben.

5. Eine 28 Zentimeter große Tortenspringform oder eine Obstkuchenbodenform mit dem Teigauslegen und am Boden mit einer Gabel ca. alle vier Zentimeter Löcher hineinstechen. Der Rand sollte drei bis vier Zentimeter hoch sein.

6. Nun die abgekühlte Füllung mit der Soße und den Lavendelblüten vermengen und auf dem Teig verteilen, ein bis zwei Esslöffel Leinsamen darüberstreuen und nach Geschmack in Scheiben geschnittenen französischen Weichkäse darauf legen. Das Ganze bei 180 Grad im vorgeheiztem Backrohr 35 bis 45 Minuten backen. Die Tarte ist fertig wenn der Teig goldbraun und  gebacken ist. Zum Anrichten in tortengroße Stücke schneiden, dazu passt hervorragend ein Tomatensalat. Guten Appetit!

 

Mein-Nutri.deTipp: Die Lavendelblüten in einem Mörser leicht anstoßen oder auf einem Schneidebrett mit der breiten Seite eines Küchenmessers leicht anquetschen, so entfalten sich die etherische Öle.

Wissenswertes: Weltweit gibt es mehr als 26 Lavendelarten mit vielen wertvollen Stoffen für die Gesundheit. Dabei gibt es Sorten, die speziell als Tee- und Würzkräuter eingesetzt werden, andere entfalten einen besonderen Duft. Viele der Inhaltsstoffe sind noch nicht erforscht, man geht allerdings von 2000 Stoffen aus die in einzelnen Lavendelarten enthalten sind, von denen wiederum 200 bis 300 essenziell bedeutend für die Gesundheit sein können. Die Lavendelernte in der Provence findet zwischen Juli und August statt.

 

Mein-Nutri.deTipp: Eine umfrangreiche Nährwertliste ist “Die große GU Nährwert-Kalorien-Tabelle“, erschienen im Gräfe und Unzer Verlag.

 

Bei allen guten Tipps – halten Sie stets Rücksprache mit ihrem Arzt oder Therapeuten, ob erwähnte Anwendungen, Rezepte und Produkte für Sie geeignet sind.

 

Wir wünschen Ihnen eine gute und schöne Zeit - Ihr Team von Mein-Nutri.de.

 

Wie hat Ihnen das Rezept geschmeckt? Oder vielleicht haben Sie leckere und ergänzende Ideen. Teilen Sie uns und den anderen Lesern Ihre Erfahrungen mit und hinterlassen Sie ein KOMMENTAR.

1 Kommentar zu „Gemüsetarte mit dem Geschmack Südfrankreichs“

  • Mario:

    Ich war ja erst ein bisschen skeptisch, der Lavendel passt aber geschmacklich wirklich super dazu! Bei uns ist ein türkischer Bäcker um die Ecke, der verkauft auch Teigblätter, finde ich besser als aus dem Supermarkt, ist ja fast wie selbstgemacht ;) Tolle Idee! Wird es bei uns nun öfter geben.

Kommentieren

*

Bandagen, EKG-Ultraschall-Röntgen, Desinfektion, Diagnostika, Ernährung, Handschuhe, Hygiene-Pflege, Injektion-Infusion, Inkontinenz, Katheter,
Kinderpflege, Praxisbedarf, Punktionsnadeln, Stomaartikel, Stützstrümpfe, Verbandstoffe, Wundversorgung