Pimientos Asados (al horno) oder Paprika ganz weich!

Ein farbenfroher Salat oder einfach eine zarte Beilage

 

Passend zur Jahreszeit, starten wir mit den mediterranen Wochen. Die Beilagen stehen zu Beginn im Mittelpunkt, denn auch wenn es beim Zunehmen in erster Linie auf die Kalorienbilanz ankommt, soll es trotzdem gesund sein.

Was sind Pimientos Asados? Paprika, die im Backrohr erhitzt, ganz weich werden. Sie schmecken hervorragend als Salat, zu Baguette und Bruschetta. Sehr gut geeignet sind rote, leicht süße Paprika, für diese Zubereitungsart, grundsätzlich sind jedoch auch grüne Paprika geeignet.

 

Zutaten:

Paprika nach Geschmack
ÖL (hoch erhitzbar)
Zwiebel
Balsamicoessig
Salz, Pfeffer,
für mehr Abwechslung zusätzlich Zucchini
Als Brotaufstrich empfehlen wir den Avocado-Dip der mit und ohne Fortimel Energy neutral zubereitet werden kann.

 

Zubereitung:

1. Backrohr auf 180 bis 200 Grad vorheizen. Die Paprika, waschen abtrocknen und mit Schale und grünem Strunk in eine Auflaufform oder auf ein Backblech legen.

2. Mit etwas Öl einreiben oder das Öl darüber gießen und auf mittlerer Schiene ins Backrohr geben. (Wenn gewünscht, jetzt die Zucchini waschen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten. Danach in eine hitzebeständige Schüssel geben.)

3. Nach ca. 10 bis 15 Minuten wenden.

4. Die Paprika sind fertig, wenn sich die Schale gut lösen lässt und sie weich sind (ca. nach 20 bis 25 Minuten). Den Strunk entfernen, die Schale abziehen und die Schoten halbieren. Die verbleibenden Kerne mit dem Messer wegstreichen.

5. Entweder Sie lassen die Paprika in dieser Größe oder schneiden Sie in ein Zentimeter breite Streifen. Dann zu den Zucchini in die Schüssel geben.

6. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit Balsamicoessig sowie Olivenöl marinieren. Für einen besonders intensiven Geschmack, ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und gegen Ende der Ziehzeit den Avocado-Dip zubereiten. Guten Appetit!

 

Mein-Nutri.deTipp: Die Kerne und der Strunk lassen sich am einfachsten nach dem Erhitzen, durch ein leichtes Drehen herausziehen. Auf diese Weise bleiben kaum Kerne im Fruchtinneren zurück.

Wissenswertes: Die Paprika hat hierzulande eine noch kurze Geschichte, sie wurde beispielsweise in Deutschland erst nach 1945 bekannter. Paprika zählen zu den Vitamin C reichen Lebensmitteln, wobei in roten Paprika mehr des Vitamins enthalten ist.

 

Mein-Nutri.deTipp: Eine umfrangreiche Nährwertliste ist Die große GU Nährwert-Kalorien-Tabelle, erschienen im Gräfe und Unzer Verlag.

Bei allen guten Tipps – halten Sie stets Rücksprache mit ihrem Arzt oder Therapeuten, ob erwähnte Anwendungen, Rezepte und Produkte für Sie geeignet sind.

 

Wir wünschen Ihnen eine gute und schöne Zeit - Ihr Team von Mein-Nutri.de.

 

Wie hat Ihnen das Rezept geschmeckt?
Oder vielleicht haben Sie leckere ergänzende Ideen. Teilen Sie uns und den anderen Lesern Ihre Erfahrungen mit und hinterlassen Sie ein KOMMENTAR.

 

1 Kommentar zu „Pimientos Asados (al horno) oder Paprika ganz weich!“

  • Andrea:

    Hatte vorher noch nie Paprika im Ofen gemacht, vor allem die Schale hatte ich immer drangelassen. So werden sie aber wirklch ganz weich und die Schale geht ganz einfach ab. Ruckzuck fertig und richtig lecker! Danke für das Rezept!

Kommentieren

*

Bandagen, EKG-Ultraschall-Röntgen, Desinfektion, Diagnostika, Ernährung, Handschuhe, Hygiene-Pflege, Injektion-Infusion, Inkontinenz, Katheter,
Kinderpflege, Praxisbedarf, Punktionsnadeln, Stomaartikel, Stützstrümpfe, Verbandstoffe, Wundversorgung